TheGrue.org

Note „sehr gut“ für den Lauf- und Walkingtreff des TLV Rünthe

DLV TREFF Siegel sehr gut CMYKDer Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) bewertete den Lauf- und Walkingtreff des TLV Rünthe auch im Jahr 2018 mit der Note „sehr gut“. „Wir sind stolz darauf, seit dem Jahr 2004 durchgängig einen durch den DLV als „SEHR GUT“ zertifizierten Lauf- und Walkingtreff anzubieten“, freute sich der Walkingtreffleiter des TLV Rünthe Michael Neuhaus. Die Zertifizierung muss alle drei Jahre neu beantragt werden. Überprüft wird die Einhaltung einer Vielzahl von Kriterien. Der Lauftreff muss mindestens eine Anfängerbetreuung anbieten, seine Übungsleiter fortbilden und öffentlichkeitswirksame Aktionen durchführen. Dazu zählt auch die jährliche Vergabe des Lauf- und Walkingabzeichens. Zusätzlich punkten konnte der TLV Rünthe durch mehrere Gruppen für Anfänger und Fortgeschrittene, die allen Sportinteressierten eine Teilnahme entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit ermöglichen. Überzeugt haben die Prüfer des DLV auch die ergänzenden Präventionsangebote des TLV. Die Wirbelsäulengymnastik und die Fitnessgruppe sind eine sinnvolle Ergänzung zum Laufsport. Auch das Vereinsleben floss in die Bewertung ein. Die Radtour im Sommer und die Weihnachtsfeier überzeugten auch hier die Prüfer. „Bei uns stehen nicht höher, schneller und weiter im Vordergrund, sondern Gemeinschaft, Fairness und soziales Leben“, erläutert Michael Neuhaus das erfolgreiche Konzept des TLV Rünthe. Die Walker treffen sich jeden Sonntag um 09.30 Uhr und die Läufer um 10.00 Uhr an der Turnhalle Overberger Straße 68 in Bergkamen-Rünthe. Der Verein bietet während der Woche weitere Trainingstermine an. Die Teilnahme erfordert keine Vereinsmitgliedschaft. Walkingtreffleiter Michael Neuhaus gibt telefonisch (0 23 89 / 53 16 85) Auskunft zum Sportangebot.Gruppe 250318

Jahreshauptversammlung des TLV Rünthe

DSCF2880 2Die Mitglieder des TLV Rünthe bestätigten bei der Jahreshauptversammlung des Vereins die Vereinsvorsitzende Katja Höper und den Schriftführer Uwe Mohr mit großer Geschlossenheit in ihren Ämtern. In ihrem Rechenschaftsbericht zeigte sich die Vereinsvorsitzende besorgt über den Rückgang der Kinder in den Sportgruppen. Eine wesentliche Ursache dürfte in der zeitlichen Beanspruchung der Kinder durch die Angebote für die Ganztagesbetreuung in den Schulen liegen. Es bleibt abzuwarten wie sich die Initiative der Landesregierung für die Freistellung der Schüler in der offenen Ganztagesschule für die Teilnahme an Sportgruppen der Vereine zukünftig auswirkt. Im Einvernehmen mit der Basketballgruppe erhöhte die Mitgliederversammlung den Vereinsbeitrag für die Basketballer auf 10 € monatlich für Erwachsene und 7 € für Kinder und Jugendliche. DSCF2973 2Aus dem üblichen Mitgliedsbeitrag ließ sich der Spielbetrieb nicht mehr finanzieren. Einen besonderen Höhepunkt bildete die dreifache Ehrung des langjährigen und ersten Vorsitzenden des TLV Rünthe. Nach 39 Jahren Vereinsvorsitz hatte Manfred Filipponi vor zwei Jahren die Führung des Vereins an seine Tochter Katja Höper übergeben. Für seine ehrenamtlichen Verdienste ehrte ihn der Vorsitzende des Stadtsportbundes Dieter Vogt. Für den Westfälischen Turnerbund überreichte Stefan Gentes die Bronzene Ehrennadel und Wilma Cramer übergab die Silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik Verbandes.

Ein weiterer Bierkrug für Thomas Eder vom TLV Rünthe

Mehr als ein Dutzend Bierkrüge von der Hammer Winterlaufserie besitzt Thomas Eder vom TLV Rünthe schon. Am Sonntag kam ein weiterer dazu. Er startete als letzter verbliebener Teilnehmer des TLV Rünthe beim abschließenden Halbmarathon. Bettina Gerken und Robin Merchel mussten ihren Start absagen, da sie an Grippe erkrankt waren. Der Abschlusslauf bot alles, was die Hammer Winterlaufserie ausmacht. Aus Osten blies ein eisiger Wind und die psychologisch schwierige Runde im Kurpark musste bewältigt werden. „Glück ist, wenn es besser kommt als erwartet und ich bin glücklich“, freute sich Thomas Eder als die Uhr für ihn bei 1:36:31 Std. nur eine Minute über seiner persönlichen Bestzeit aus dem Jahr 2007 anhielt. Er erreichte damit den 161. (21. M50) Platz im Feld der 752 Teilnehmer. In der Serienwertung mit 527 Teilnehmern bedeutete seine Gesamtzeit von 3:31:07 Std. den 137. (20. M50) Platz. Als Belohnung gab es bei der Rückgabe der Startnummer den obligatorischen Bierkrug als Erinnerung.

Halbmarathon in Lissabon

Der Lissabon Halbmarathon im März verspricht einen Wettkampf bei frühlingshaftem Wetter, wenn es in Deutschland noch winterlich kalt ist. Die Veranstaltung lockt mit einer Strecke über die Ponte 25 de Abril. Die spektakuläre Hängebrücke mit einer Spannweite von 2277 m erinnert an die Golden Gate Bridge in San Francisco. Sie ist weltweit, die drittlängste Hängebrücke mit kombiniertem Straßen- und Eisenbahnverkehr. Die Fahrbahn überquert den Tejo 70 m über der Wasseroberfläche. Es ist ein ganz besonderer Moment, wenn 40.000 Teilnehmer kurz nach dem Start über die Brücke auf Lissabon zu laufen. Susanne Götz und Thomas Eder vom TLV Rünthe reisten letztes Wochenende nach Portugal und freuten sich auf die Teilnahme an dem besonderen Lauf. „Leider wurden unsere Erwartungen nicht erfüllt. Mit 11 Grad Celsius war es kälter als in Deutschland und wegen des starken Windes mit Sturmböen und der angekündigten Gewitter verlegte der Veranstalter aus Sicherheitsgründen die Strecke. Statt über die Brücke liefen wir über die gesperrte Nord-Süd Autobahn“, zeigte sich Thomas Eder enttäuscht. Für die Wechselpunktstrecke am Tejo-Ufer mit starken Gegenwind und heftigen Regenschauern benötigte er 1:41:54 Std. und erreichte damit im Feld der 9171 Halbmarathonis den 1251. (131. M50) Platz. Susanne Götz nahm am deutlich teilnehmerstärkeren Mini-Marathon über 7,2 km teil, der ohne Zeitnahme durchgeführt wird. Für Gänsehaut bei den Läufern der kürzeren Strecke sorgte der Zieleinlauf. Durch die Streckenführung erreichten die Teilnehmer beider Läufe zeitgleich das Ziel im Stadtteil Belem.

TLV Rünthe lädt zur Jahreshauptversammlung ein

Der TLV Rünthe lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Die Sitzung findet am 11. März ab 15.00 Uhr in die Turnhalle Overberger Str. 62 in Bergkamen-Rünthe statt. Die Vereinsvorsitzende Katja Höper wird in ihrem Bericht auf das vergangene Jahr zurückblicken und die weitere Entwicklung des TLV Rünthe aufzeigen. Die Übungsleiter ergänzen den Vortrag durch Berichte aus ihren Sportgruppen. Auf der Tagesordnung steht eine Erhöhung des Mitgliedbeitrages für Angehörige der Basketballgruppe. Die Kosten des Spielbetriebes tragen sich nicht aus dem üblichen Mitgliedsbeitrag. Gewählt werden der Vereinsvorsitz und die Schriftführung. Anträge zur Tagesordnung sind bis zum 1. März schriftlich beim Vorstand einzureichen.