TheGrue.org

Drei Läufer des TLV Rünthe bewältigten den Zugspitz Ultratrail

Peter Graichen, Britta und Tom Merchel vom TLV Rünthe bewältigten den Zugspitz Ultratrail. Die Veranstaltung bietet verschiedene anspruchsvolle Strecken rund um die Zugspitze. Wegen des schlechten Wetters fielen dieses Jahr aber die längeren Strecken aus. Bei der Wettkampfbesprechung am Vortag verkündete der Veranstalter die Absage für den Ultratrail über 101 Kilometer und den Supertrail XL über 82 Kilometer. Übrig blieben der Supertrail über 63,5 Kilometer, an dem Tom Merchel im Vorjahr teilgenommen hatte, der Basetrail XL über 39 Kilometer und der Basetrail über 25,2 Kilometer mit 1595 Höhenmetern. Die Läufer aus Rünthe waren von den Absagen nicht betroffen, da sie sich für den Basetrail angemeldet hatten. Gemeinschaftlich wollten sie Britta Merchel bei ihrem Debüt im Hochgebirge unterstützen. Nach dem Start im Zentrum von Garmisch-Partenkirchen führte die Strecke über den Kochelberg bis zur Partnachalm. Ab hier erfolgte der Zusammenschluss mit den Läufern auf den anderen Distanzen, so dass sich bis ins Ziel nach Grainau eines schöne und von Bergfreundschaft geprägte Atmosphäre ergab. „Der erste Anstieg über 400 Höhenmeter fiel uns schwer. So eine Steigung kann man bei uns im Ruhrgebiet nicht trainieren. Beim zweiten und dritten schweren Anstieg waren wir dann im Rhythmus und sind die Berge gut hochgekommen“, beschreibt Tom Merchel seine Erfahrungen bei dem Berglauf. „Trotz der schlechten Wetterprognose konnte ich die schöne Landschaft genießen“, zeigte sich Britta Merchel glücklich im Ziel. Die Zeiten (Britta Merchel 6:25;04 Std, Tom Merchel 6:25:05 Std. und Peter Graichen 6:37:51 Std.) geraten dabei zur Nebensache.