TheGrue.org

Sechs Läufe in sechs Tagen für Thomas Budde und Oliver Dröge vom TLV Rünthe

Thomas Budde und Oliver DrogeThomas Budde und Oliver Dröge vom TLV Rünthe nahmen an den Riesenbecker Sixdays teil und bewältigten dabei an sechs Tagen sechs Läufe. Die Veranstaltung wird alle zwei Jahre vom SV Teuto Riesenbeck organisiert und begann dieses Jahr am 5. Mai. Das erste Teilstück führte die Läufer vom münsterländischen Riesenbeck nach Ibbenbüren. Es folgten an den darauf folgenden Tagen Etappen nach Tecklenburg, Mettingen, Ibbenbüren-Dickenberg, Ibbenbüren-Aasee und zurück nach Riesenbeck. Dabei waren jeweils Distanzen zwischen 22 und 28 Kilometer zurückzulegen. Die 493 Teilnehmer, die an Christi Himmelfahrt das Ziel erreichten, absolvierten so insgesamt 139 Kilometer. Die erste Teilstrecke viel dabei noch flach aus. Die übrigen Läufe beinhalteten etliche Höhenmeter in den Ausläufern des Teutoburger Waldes. „Man darf nur so viel geben, wie man über Nacht regenerieren kann“, fasste Thomas Budde seine Wettkampftaktik zusammen. So eingestellt konnte er die Gesamtdistanz mit einer sehr guten Durchschnittsgeschwindigkeit von 4:50 Minuten auf den Kilometer laufen. In der Gesamtwertung platzierte er sich damit auf den 221. (42. M50) Platz mit einer Zeit von 11:11:13 Stunden. Damit unterbot es sogar seine Zeit aus dem Jahr 2016 um 28:36 Minuten. 455. (82. M50) Oliver Dröge erreichte das Ziel nach 13:46:50 Stunden.