TheGrue.org

Präventives Fitnesstraining startet nach den Sommerferien erst um 19:30 Uhr

Zum Ende der Sommerferien startet das „Präventive Fitnesstraining für Sie und Ihn“ des TLV Rünthe mittwochs immer erst um 19:30 Uhr. Die Verschiebung der Anfangszeit um eine halbe Stunde entspricht dem Wunsch der Sportler später anzufangen. „Ich erhoffe mir von dem späteren Beginn eine Steigerung der Attraktivität, um noch weitere Aktive für das Angebot zu gewinnen“, begründet die Vorsitzende des TLV Rünthe Katja Höper die neue Anfangszeit. Mit Ausnahme der Schulferien trainieren Frauen und Männer im Alter zwischen 30 und 70 Jahren jeden Mittwoch gemeinsam zwei Stunden lang in der Turnhalle Overberger Straße 62 in Bergkamen-Rünthe für ihre Gesundheit. Die Übungen, die jede Woche variieren, schulen die Beweglichkeit, die Ausdauer und die Kraft. Das Training ist so angelegt, dass jeder entsprechend seiner Leistungsfähigkeit aktiv werden kann. Nicht die Höchstleistung steht im Vordergrund, sondern der Spaß an der Bewegung in der Gemeinschaft. Die Gruppe freut sich auf neue Mitglieder. Kontakt telefonisch unter 0 23 89 / 92 24 57 oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spiel, Sport und Spaß für Kinder mit dem TLV Rünthe

Katja HoeperNach den Sommerferien beginnen wieder die Sportangebote des TLV Rünthe für Kinder. „Ich freue mich, wenn weitere Kinder zu uns in die Gruppen kommen. Die körperliche Schulung der Kinder mit Freude und Spaß an der Bewegung liegt mir am Herzen“, beschreibt die Vorsitzende des TLV Rünthe Katja Höper das Engagement des Vereins für die Jüngsten. Mittwochs von 17:00 – 18:00 Uhr trifft sich die Turngruppe für Kinder zwischen vier und sechs Jahren in der Turnhalle der Freiherr-von-Ketteler Grundschule, Rünther Str. 100, in Bergkamen-Rünthe. Die Übungsleiter Martina Kops und Tino Lowak fördern die Koordination und Geschicklichkeit der Kinder durch dem Alter angemessene Übungen und Spiele. Die älteren Kinder ab sechs Jahren bis zum Beginn der Pubertät treffen sich in der „Spiel-Sport-Spaß-Gruppe“ freitags von 16:30 Uhr – 18:00 Uhr in der Turnhalle Overberger Str. 62 in Bergkamen-Rünthe. Die Betreuung der älteren Kinder übernehmen die Übungsleiterinnen Martina Kops und Katja Höper. Interessierte können jederzeit zur Übungsstunde kommen oder sich telefonisch bei Katja Höper unter der Rufnummer 0 23 89 / 92 24 57 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! über die Angebote informieren.

TLV Rünthe freut sich über den neuen Ultraläufer Tom Merchel

IMG 20180617 WA0003Die Laufgruppe des TLV Rünthe freute sich, als Tom Merchel vom TLV Rünthe beim Zugspitzlauf seinen ersten Ultralauf erfolgreich beendete. Einige Vereinskollegen verfolgten im Internet die Zwischenzeiten und fieberten so mit dem heimischen Lauffreund mit. Er startete über die Supertrail-Distanz mit 62,8 Kilometern Länge und 2923 Höhenmetern. Gleich nach dem Start in Österreich in Leutasch-Weidach wurde die Kondition der Teilnehmer am Anstieg zum Scharnitzjoch über knapp 1000 Höhenmeter gefordert. Weiter ging es gemeinsam mit den Läufern des Ultratrails (101,9 km) und des Supertrail XL (81,1 km) auf einheitlicher Strecke. Der Ultralauf führt auf wunderschönen Trails rund um die Zugspitze. Die Veranstaltung ist nicht gleich mit dem Lauf auf die Zugspitze, bei dem im Jahr 2008 zwei Läufer starben. Tom Merchel erreichte die höchsten Punkte bei Kilometer 10 und 55. Die restlichen Kilometer zum Ziel in Grainau in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen verlaufen nur noch bergab. Mit müden Oberschenkel bedeutet das aber keine Entspannung. Nach 14:43:16 Stunden erreichte Tom Merchel überglücklich das Ziel und ein neuer Ultraläufer war im TLV Rünthe geboren. Robin Merchel und Peter Graichen vom TLV Rünthe starteten auf der Basetrail-Strecke mit 24,9 km Horizontaldistanz sowie 1595 Höhenmetern im Aufstieg. Nach dem Start direkt im Zentrum von Garmisch- Partenkirchen führte die Route über den Kochelberg bis zur Partnachalm. Ab dort erfolgte der Zusammenschluss mit den anderen Strecken. Bis ins Ziel nach Grainau herrschte daher echte Rennatmosphäre im großen Feld aller Teilnehmer des Zugspitz Ultratrails. Robin Merchel benötigte 5:16:25 Std. Peter Graichen folgte mit der Zeit von 6:08:12 Std.

Giacomo Pilo gewinnt überlegen den Beverseepokal des TLV Rünthe

Gruppe Walker Beverseepokal 2018Viel Zeitgefühl bewiesen 14 Walker des TLV Rünthe bei der 13. Auflage des Wettkampfs um den Beverseepokal. Bei dem beliebten Wettbewerb gewinnt nicht der Schnellste, sondern der Walker, der seine benötigte Zeit für eine Runde um den Beversee vor dem Start am besten schätzt. Uhren sind natürlich verboten. Nach seinen Siegen in den Jahren 2008, 2013 und 2014 durfte Giacomo Pilo zum vierten Mal den Beverseepokal entgegennehmen. Er walkte präzise wie ein Uhrwerk und überschritt seine geschätzte Zeit nur um eine Sekunde. Das gelang bislang nur Theo Niggemann bei seinem Sieg 2016. Insgesamt neun Walker verschätzten sich um weniger als eine Minute. Den zweiten Platz sicherte sich Martin Mohr mit einer Differenz von sechs Sekunden. Den dritten Platz belegte Ralf Arnold, der sich nur um zwölf Sekunden verkalkulierte. „Die Ergebnisse haben mich beeindruckt. Ich hätte nicht gedacht, dass sich die Teilnehmer trotz der vielen Trainingskilometer so gut einschätzen“, fasste der Walkingtreff-Betreuer des TLV Rünthe, Michael Neuhaus, die Veranstaltung zusammen.

Glücksgefühle beim Walken an der Ruhr

Manuela Köhler und Theo Niggemann vom TLV Rünthe nahmen am 12. Schwerter Ruhrtallauf teil. Sie walkten über die Strecke von 7,5 Kilometer. „Die sportliche Aktivität an einem schönen Sommertag unter schattigen Bäumen entlang des Ufers der Ruhr löst bei mir einfach nur Glücksgefühle aus“, beschreibt Theo Niggemann seine Empfindungen beim Walken. Der Start- und Zielbereich an der historischen Rohrmeisterei in Schwerte trug ebenfalls zum ansprechenden Ambiente des Wettkampfs bei. 14 Männer und 34 Frauen begaben sich auf die Strecke. Obwohl beim Walken die Fitness und nicht der Wettkampfgedanke im Vordergrund steht, freuten sich die beiden Aktiven des TLV Rünthe über ihre Platzierungen im vorderen Feld. Theo Niggemann benötigte 57:44 Minuten und Manuela Köhler 1:01:38 Stunden.