TheGrue.org

Erstklassiges Aikido beim TLV Rünthe mit Frank Mercsak

Eindrucksvoll demonstrierte Frank Mercsak beim TLV Rünthe wie ein Aikidoka die Energie eines Angreifers zu dessen Abwehr einsetzt. Der TLV Rünthe konnte den Träger des 5. Dan Aikido und Präsidenten des Aikido Verbandes NRW für einen Vereinslehrgang gewinnen. An dem Training nahmen auch Gäste aus Werl, Dortmund und Gelsenkirchen teil. Frank Mercsak zeigte auf seine souverän lockere Art, dass beim Aikido Harmonie und Effektivität nicht im Widerspruch stehen. Mit hoher Meisterschaft lehrte er, wie ein Aikidoka durch fließende Bewegungen die Energie des Angreifers nutzt, um ihn in eine Lage zu bringen, in der er sich beruhigt und die Sinnlosigkeit seiner Aggression überdenken kann. „Wir haben heute viel gelernt. Frank Mercsak hat uns kleine Veränderungen im Bewegungsablauf gezeigt, die unsere Würfe und Hebel zur Abwehr von Angriffen verbessern“, zeigte sich die erfahrene Übungsleiterin des TLV Rünthe, Nadine Svensson, zufrieden mit dem gelungenen Trainingstag.

Schnupperkurs „Selbstsicherheit durch Aikido“ für Frauen und Mädchen

Frauen und Mädchen können beim TLV Rünthe Selbstsicherheit durch Aikido erlernen. Der Verein bietet an drei aufeinanderfolgenden Freitagen ab dem 4. September einen kostenlosen Schnupperkursus an. Aikido ist eine friedfertige Kunst der Selbstverteidigung. Durch fließende Bewegungen wird die Energie des Angreifers genutzt, um ihn in eine Lage zu bringen, in der er sich beruhigt und die Sinnlosigkeit seiner Aggression überdenken kann. Aikido verbindet den Glauben an Versöhnung und die Überwindung von Konflikten mit Sport. Aikidoka werden dadurch nicht nur körperlich fitter sondern auch selbstsicherer in Auseinandersetzungen. Das eineinhalb stündige Training beginnt immer um 20.00 Uhr in der Sporthalle Overberger Straße 62 in Bergkamen-Rünthe. Eine besondere Ausstattung wird nicht benötigt. Es genügen Schlappen oder Badelatschen, eine lange Sporthose und ein T-Shirt. Weitere Informationen gibt Übungsleiterin Nadine Svensson unter der Telefonnummer 02 51 / 97 44 78 96.

Note „sehr gut“ für den Lauf- und Walkingtreff des TLV Rünthe

lauftreffDer Lauf- und Walkingtreff des TLV Rünthe ist vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) auch im Jahr 2015 mit der Note „sehr gut“ bewertet worden. Seit 2006 besteht die Zertifizierung, die alle drei Jahren überprüft wird. „Die Lauftreff-Zertifizierung durch den DLV hat für uns eine besondere Bedeutung. Wir sehen darin eine Bestätigung unserer Arbeit und nutzen die Zertifizierung um Lauf- und Walkingfreunde erfolgreich für unseren Lauf- und Walkingtreff zu interessieren“, freute sich der Walkingtreffleiter des TLV Rünthe Michael Neuhaus über die Auszeichnung. Mehrere Gruppen für Anfänger und Fortgeschrittene ermöglichen allen Sportinteressierten eine Teilnahme entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit. Die Betreuer leiten den Lauf- und Walkingtreff nach den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen, die sie in ihrer Ausbildung erworben haben und durch regelmäßige Fortbildungen aktualisieren. Überzeugt haben die Prüfer des DLV auch die ergänzenden Präventionsangebote des TLV. Die Wirbelsäulengymnastik und die Fitnessgruppe sind eine sinnvolle Ergänzung zum Laufsport. Letztlich wurde auch das Vereinsleben bewertet. Die Radtour im Sommer und die Weihnachtsfeier überzeugten auch hier die Prüfer. „Bei uns stehen nicht höher, schneller und weiter im Vordergrund, sondern Gemeinschaft, Fairness und soziales Leben“, erläutert Michael Neuhaus das erfolgreiche Konzept des TLV Rünthe. Die Walker treffen sich sonntags um 09.30 Uhr und dienstags um 19.30 an der Turnhalle Overberger Straße 62 in Rünthe. Donnerstags ist Treffpunkt um 17.30 Uhr am Fitnessparkschild in der Marina Rünthe. Der Lauftreff startet sonntags um 10.00 Uhr an der Turnhalle Overberger Straße und donnerstags um 18.30 Uhr an der Hellweg Hautschule, Rünther Straße 80 und 15 Minuten später am Fitnessparkschild in der Marina Rünthe. Die Teilnahme erfordert keine Vereinsmitgliedschaft. Informationen erteilen telefonisch Lauftreffleiterin Bettina Gerken (0 23 89 / 93 63 42) und Walkingtreffleiter Michael Neuhaus (0 23 89 / 53 16 85).

Bergkamener Volkslauf im nächsten Jahr mit neuem Termin

Der Bergkamener Volkslauf wechselt im nächsten Jahr von seinem traditionellen Termin am ersten Wochenende im September vom Sonntag auf den Samstag. Am Wochenende bestätigte die Volkslauftagung beim Westfälischen Fußball- und Leichtathletikverband (FLVW) in der Sportschule Kaiserau den neuen Termin. Der Bergkamener Volkslauf unterscheidet sich damit zukünftig von vielen Läufen in der Region. Für Läufer, die den Sonntagvormittag gerne mit der Familie oder anderweitig verbringen, ergibt sich eine interessante neue Möglichkeit, sich im Wettkampf zu messen. In diesem Jahr findet die 31. Auflage des Bergkamener Volkslaufs am 6. September allerdings noch am Sonntagvormittag statt. Im Laufkalender des FLVW sind allerdings falsche Startzeiten angegeben. Der 5 km Lauf startet um 09.30 Uhr. Es folgt um 10.15 Uhr der 10 km Lauf. Fünf Minuten später gehen die Walker auf die Strecke. Der Startschuss für den Bambini-Mini-Marathon für die 3 – 7jährigen Kinder über 421,95 m fällt um 10.25 Uhr. Veranstaltungsort ist wie in den letzten Jahren das Hafenstadion in Bergkamen-Rünthe, Friedrich-Ebert-Platz 1.

Aikido-Meister des TLV Rünthe vom Landesverband geehrt

EhrungDer Präsidenten des nordrhein-westfälischen Aikido-Landesverbandes, Frank Mercsak, verlieh am Samstag den Aikido-Meistern des TLV Rünthe, Nadine Svensson, Detlef Böcker und Arne Hüls, die Ehrennadeln des Landesverbandes. Die Auszeichnung war eingebettet in einen Lehrgang des Landesverbandes, den der TLV Rünthe ausrichtete. In seiner Laudatio hob Frank Mercsak, der selbst den 5. Dan Aikido erreicht hat, die besonderen Verdienste der drei Geehrten um die Verbreitung des klassischen Aikido hervor. „Nadine, Detlef und Arne sind seit über 25 Jahren auf der Matte aktiv und übernehmen seit über 15 Jahren auch die wichtige Funktion des Übungsleiters“, würdigte der Präsident insbesondere auch das langjährige Engagement der Geehrten. Im TLV Rünthe wird nicht nur die Kampfkunst vermittelt, sondern auch die ethische Grundhaltung des Aikido. Der Angriff des Gegners wird abgeleitet und er wird durch seine eigene Kraft in eine Situation gebracht, in der er sich beruhigen und seine Aggression überdenken kann. Ziel ist dieAuflösung der Verliererrolle der unterlegenen Partei sowie der Gewährleistung ihrer körperlichen Unversehrtheit. Ein Gedanke an Rache und Vergeltung wird dadurch hinfällig. Die Aikido-Abteilung des TLV Rünthe bietet sowohl Kindern und Jugendlichen, als auch Erwachsenen die Möglichkeit diese faszinierende japanische Selbstverteidigung mit ihren runden und fließenden Bewegungsformen voller Dynamik zu erlernen und zu trainieren. Interessierte können sich telefonisch unter der Rufnummer 0 23 07 / 96 77 41 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an Arne Hüls wenden.