Ein weiterer Bierkrug für Thomas Eder vom TLV Rünthe

Mehr als ein Dutzend Bierkrüge von der Hammer Winterlaufserie besitzt Thomas Eder vom TLV Rünthe schon. Am Sonntag kam ein weiterer dazu. Er startete als letzter verbliebener Teilnehmer des TLV Rünthe beim abschließenden Halbmarathon. Bettina Gerken und Robin Merchel mussten ihren Start absagen, da sie an Grippe erkrankt waren. Der Abschlusslauf bot alles, was die Hammer Winterlaufserie ausmacht. Aus Osten blies ein eisiger Wind und die psychologisch schwierige Runde im Kurpark musste bewältigt werden. „Glück ist, wenn es besser kommt als erwartet und ich bin glücklich“, freute sich Thomas Eder als die Uhr für ihn bei 1:36:31 Std. nur eine Minute über seiner persönlichen Bestzeit aus dem Jahr 2007 anhielt. Er erreichte damit den 161. (21. M50) Platz im Feld der 752 Teilnehmer. In der Serienwertung mit 527 Teilnehmern bedeutete seine Gesamtzeit von 3:31:07 Std. den 137. (20. M50) Platz. Als Belohnung gab es bei der Rückgabe der Startnummer den obligatorischen Bierkrug als Erinnerung.