Podiumsplätze für den TLV Rünthe beim Volkslauf in Hagen-Emst

Drei Läufer des TLV Rünthe platzierten sich an Christi Himmelfahrt beim Volkslauf in Hagen-Emst für das Siegerpodest. Andrea Gabriel erreichte als zweite Frau und zugleich zweite ihrer Altersklasse W45 das Ziel in 1:47:49 Stunden. Robin Merchel, der in Hagen seinen ersten Halbmarathon absolvierte, benötigte für die Strecke 1:53:09 Stunden. Das bedeutete den 63. Platz im Gesamteinlauf und den dritten Platz in der Altersklasse der Männer. Bettina Gerken gewann mit der Zeit von 2:14:18 Stunden die Altersklasse W50. In der stark besetzten Altersklasse M50 erreichte Thomas Eder nur den 12. Platz. „Mit dem 64. Platz im Gesamteinlauf und meiner Zeit von 1:53:14 bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich bei der Konkurrenz chancenlos für einen Platz auf dem Podium bin,“ freute sich Thomas Eder über seine Leistung. Die Länge der Strecke entsprach mit 21,1 km der klassischen Distanz für einen Halbmarathon. Das Höhenprofil unterscheidet sich aber deutlich von anderen Wettkämpfen. „Die erste Hälfte führte nur bergauf. Ich dachte immer, ich wäre schon auf dem Bergkamm angekommen, aber es ging immer noch weiter nach oben“, beschreibt Robin Merchel vom TLV Rünthe die anspruchsvolle Strecke. „Der Start- und Zielbereich liegt in einer 70er Jahre Hochhaussiedlung. Das ist weniger schön. Direkt zu Beginn läuft man aber unter einer Unterführung hindurch und man gelangt in eine wunderschöne hügelige Landschaft“, betonte er den besonderen Reiz der Veranstaltung.